Autor Thema:  Dornier Do 17Z 9. Staffel KG 76  (Gelesen 594 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Guiseppe

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 19
Dornier Do 17Z 9. Staffel KG 76
« am: 03. Dezember 2019, 16:01:38 »
Guten Nachmittag allseits

Die auf Tiefangriffe spezialisierte 9. Staffel des KGs 76  war zur Zeit der Luftschlacht um England mit Dornier Do 17Z ausgerüstet.  Als Besonderheit hatten diese Maschinen in der Bugverglasung eine 2cm Mk eingebaut. Jetzt meine Fragen. Waren diese MK  2cm FF oder eine andere Bewaffnung (eigenlich sollte diese im August 40 MG FF sein, oder irre ich da)? Wo genau in der Bugverglasung waren diese eingebaut? War diese Bewaffnung beweglich oder starr eingebaut? Ich bilde mir ein gelesen zu haben, diese Bewaffnung sei starr eingebaut und ich weiß nicht mehr in welchem Buch dies stand! :5:

Ich will nämlich eine Airfix Do 17 in 72 dieser Staffel nachbauen.

Danke im Voraus

Guiseppe





Primoz

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4534
Re: Dornier Do 17Z 9. Staffel KG 76
« Antwort #1 am: 03. Dezember 2019, 18:20:00 »
Das Leben ist eine sexuell übertragbare unheilbare Krankheit mit tödlichem Ausgang

JBS

  • MB Stammgast
  • *
  • Beiträge: 182
  • We love to MB you :-)
Re: Dornier Do 17Z 9. Staffel KG 76
« Antwort #2 am: 04. Dezember 2019, 16:37:57 »
Ich meine mich daran erinnern zu können gelesen zu haben das sie fest im unteren Teil der Bola starr nach vorne eingebaut war und der Lauf durch die untere Verglasung der Bugkanzel geführt war.
Ich habe da mal vor Jahren genauer recherchiert zu einer Maschine die vom Großvater einer Bekannten geflogen wurde und hatte da auch einmal sein Flugbuch und Bilder zu.
Ich müßte mal buddeln wo ich die habe denn gebaut habe ich dann seinerzeit mangels eines adäquaten Modells in meinem Lieblingsmaßstab die Ju 88 mit der er über England abgstürzt ist.

LG

Guiseppe

  • Erstmalgucken
  • Beiträge: 19
Re: Dornier Do 17Z 9. Staffel KG 76
« Antwort #3 am: 05. Dezember 2019, 10:00:01 »
Guten Morgen

Zuerst mal ein Dankeschön auch Beiden für die Antworten.

Primoz: Das Bild kenne ich. Trotzdem treue ich mich nicht dies so darzustellen, da ich nicht weiß ob ich dies wirklich auch für eine Do 17 Z Heckenspringer eins zu eins umsetzen kann. Jedenfalls "Danke"

JBS:  Ja bitte, bleib dran, vielleicht kannst du noch ein paar aussagekräftige Fotos auftreiben. Ich habe selbst nur ein Foto. Es ist im Buch"Blitz über England" von Alfred Price, Motorbuchverlage, Seite 81.  Im Buch "Der härteste Tag, 18. Augsut 1940", selber Verlag und auch Autor, ist zwar  alles genau beschrieben, nur keine Bilder dieser Dorniers wo man auf die Einbaupositon der 2 cm Waffen schließen kann. Auf .....

forum.warthunder.com/index.php?/topic/225906-missing-german-luftwaffe-unit-decals...

ist sogar ein Farbfoto einer dieser Maschinen zu sehen. Nur geziete Rückschlüße getraue ich mir auch nicht zu ziehen. 

Ein Mitglied diese Forums baute die Maschine der Besatzung Oblt Lambert nach. Nur mit MG statt 2 cm Kanone, schade (der Schreibfehlerteuferl schlich sich auch ein, Angriff auf Flugplatz Henley anstatt Kenley) . Dies schmälert allerdings keineswegs diese hervorragend gebaute Maschine! "Bravo"

Guiseppe
« Letzte Änderung: 05. Dezember 2019, 17:06:12 von Guiseppe »

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19234
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Dornier Do 17Z 9. Staffel KG 76
« Antwort #4 am: 06. Dezember 2019, 10:04:49 »
Es spricht zumindest etwas dafür dass die Einbauweise wie bei dem verlinkten Bild von Primoz war.
Ähnliche Bewaffnung hat es auch beim KG 2 gegeben:



Quelle: Worldwarphotos.info
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

Wolf

  • The Vacuform Victim
  • Administrator
  • Lebende MB Legende
  • *****
  • Beiträge: 19234
  • Wolfgang Henrich <1/72>addicted
    • Wolfs Modellwelt
Re: Dornier Do 17Z 9. Staffel KG 76
« Antwort #5 am: 06. Dezember 2019, 10:21:30 »
Hier noch ein weiteres Bild (Still aus einem Film) eine Do 17 mit Kanonenbewaffnung. Allerdings unbestimmt was die Einheit angeht



Quelle: enacademic.com
Wer Future hat, hat noch lange keine Zukunft

f1-bauer

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3076
  • Jon "Walrus" Lord R.I.P.
Re: Dornier Do 17Z 9. Staffel KG 76
« Antwort #6 am: 06. Dezember 2019, 12:43:27 »
Zitat
Waren diese MK  2cm FF oder eine andere Bewaffnung (eigenlich sollte diese im August 40 MG FF sein, oder irre ich da)?
Möglich und tatsächlich in der Do 17 Z eingesetzt waren offenbar sowohl das MG FF als auch das MG 151/20. Die Frage ist nur, wann welches? Da wird es nebulös, zumindest anhand dessen, was ich gefunden habe.

"August 40" ist wohl mitten im BoB im klassischen Sinn, also der Tagangriffe der Luftwaffe auf Großbritannien zwischen Juli und Oktober 1940. Hier tauchen im Zusammenhang Do 17 Z und 20 mm MG folgende Formulierungen auf
- anfänglich MG FF, später Umrüstung auf MG 151/20
- im Verlauf des BoB Umrüstung auf MG 151/20
- gegen Ende des BoB Umrüstung von MG FF auf MG 151/20
- Umrüstung auf MG 151/20 nach dem BoB

Bei dem von Wolf verlinkten Foto steht schon MG 151/20 dabei. Da ist die Frage, wann das Foto aufgenommen wurde. Bei den anderen beiden Fotos traue ich mir keine Zuordnung zu MG FF oder MG 151/20 zu. Ich denke, mit August 40 und MG FF machst Du nichts falsch.

Hier ist die Online-Ausgabe des Waffen Arsenal Nr. 46 zur Do 17 https://archive.org/details/WaffenArsenal0461978DieFliegendenBleistifteDornierDo17Do215/page/n31. Zum Umblättern einfach auf die Seiten klicken. Ab Seite 30 geht es um die Do 17 Z, da sind auch zwei (angebliche) Maschinen des KG 76 abgebildet, eine auch mit einem 20 mm MG.

Die Fotos von Primoz und Wolf und die Im Waffen Arsenal Heft deuten für mich auf die sog. halbstarre Einbauweise hin, also mit der Halbkugel-Laffette.

Der starre Einbau, z.B. bei der Kauz I, ist im Waffen Arsenal Heft auf Seite 41 abgebildet.

Als Ergänzung für die These "halbstarrer Einbau" habe ich hier einen Link ins Archiv von deutscheluftwaffe.com (leider kann dort nicht direkt auf die pdf-Dokumente verlinkt werden).

https://www.deutscheluftwaffe.com/archiv/Dokumente/web/new%20site/frames2/Dokumente.htm

Links oben in dem Kasten auf "B" klicken, dann öffnet sich ein Menue/Inhaltsverzeichnis. Dort unter "Bewaffnung" auf "Maschinengewehre" klicken. Ganz unten auf der MG-Übersicht ist das MG 151 und das MG FF. In beiden Dokumenten sind bebilderte Beispiele für den halbstarren bzw. beweglichen Einbau zu finden. Beim MG 151 für die He 111 und Ju 88, eim MG FF für die He 111 und FW 200. Zum MG FF wird auch die Do 217 erwähnt. In beiden Dokumenten aber leider nichts zur Do 17.

Unter "D" gibt es auch Dokumente zu Dornier, auch zur Do 17 Z, aber leider keine Bedienvorschrift der Bordwaffen. Mit so einem Dokument wäre es wohl einfach.   

Gruß
Jürgen  :winken:
 

Primoz

  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4534
Re: Dornier Do 17Z 9. Staffel KG 76
« Antwort #7 am: 07. Dezember 2019, 16:24:54 »
Hier ist eine Do 17Z der 1./KG 2 mit MG 151 aus Griechenland (1941):
https://www.worldwarphotos.info/gallery/germany/aircrafts-2/dornier_do17/dornier-do17-z-1-kg-2-with-unit-marking-athen-tatoi-1941/

Diese Staffel hatte mindstens zwei solche Maschinen.
Das Leben ist eine sexuell übertragbare unheilbare Krankheit mit tödlichem Ausgang