Autor Thema:  Segel-Kriegsschiffe, 1400-1860  (Gelesen 1799 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Dannebrog

  • lässt fünfe gerade sein
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3027
  • Michael "Mike" B. K.
    • http://www.kellerseiten.de
Segel-Kriegsschiffe, 1400-1860
« am: 24. Mai 2004, 16:07:38 »
Segel-Kriegsschiffe, 1400-1860  

Titel:  Segel-Kriegsschiffe
Autor:  Frank Howard
Verlag:  Bechtermünz
Sprache:  Deutsch
Ausgabe:  1996, Lizenzausgabe
ISBN:  3-86047-164-3
Preis:  nur noch gebraucht erhältlich



Beschreibung:
Ein großes, schweres Werk über die Zeit der Wooden Walls. 256 Seiten stark und durchgehend s/w bebildert bietet dieses Buch umfangreiche Informationen für den historisch Interessierten. Nicht nur Modellbauer kommen hier auf ihre Kosten. Von der Kogge bis zum Linienschiff wird alles behandelt, was ohne eigenen Antrieb, aber mit Bewaffnung auf den Meeren unterwegs war. Zahlreiche Zeichnungen und Details bilden ein gutes Nachschlagwerk für Modellbauer. Selbstverständlich wird gründlich auf die Bewaffnung eingegangen.  



Aus dem Inhalt:
- Einführung
- Das 15. Jahrhundert: Das Vollschiff
- Das 16. Jahrhundert: Große Kanonen und Galeonen
- Das 17. Jahrhundert: Linienschiffe
- Das 18. Jahrhundert: Fregatten und Sloops
- Das 19. Jahrhundert: Die letzten der Wooden Walls
- Bibliographie

Fazit:
Obwohl das Buch eine fast umwerfende Fülle an Informationen bietet, konnte es mich nie so richtig begeistern. Dabei kann ich gar nicht so genau beschreiben, warum...! Ich denke wer den ´Mondfeld´ hat, braucht dieses Buch nicht unbedingt zu kaufen.  Wer allerdings beide Bücher besitzt, hat wahrscheinlich das umfangreichste Nachschlagwerk für historische Schiffsmodellbauer überhaupt.
Mit besten Empfehlungen vom Mike!
www.kellerseiten.de

Ein kanadisches Sprichwort sagt: "don´t eat yellow snow!"

Talisker

  • BOFH
  • MB Gigant
  • *****
  • Beiträge: 2045
Segel-Kriegsschiffe, 1400-1860
« Antwort #1 am: 24. Mai 2004, 19:56:54 »
Hallo Dannebrog,

ich habe dieses Buch in einer etwas älteren Auflage (1989) vom Bernard und Graefe Verlag. Mir gefällt es vor allem wegen der zahllosen schönen Abbildungen sehr gut. Es ist mehr ein "Bildband" in dem man immer wieder gerne blättert.
Der Mondfeld dagegen fällt mehr in die Kategorie "deutsches Lehrbuch": Sehr gut strukturiert, eine unglaubliche Informationsdichte aber halt auch etwas trocken zu lesen.
Ist einfach gut wenn man beide Bücher hat :D

Servus
Talisker