Autor Thema:  Harley Davidson Electra Glide (1/8 Revell)  (Gelesen 11548 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

oZZy

  • -----°V°-----
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4862
  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
    • Modellboard
Harley Davidson Electra Glide (1/8 Revell)
« am: 06. Oktober 2004, 12:30:30 »
Ladies and Gentlemen, Her Majesty the Queen.... :D :1:



Dies ist der Electra Glide Bausatz im Maßstab 1/8 von Revell, es ist der alte, ob bei den neueren Versionen (die Blau/weisse) Veränderungen vorgenommen wurden oder die Formen überarbeitet wurden, kann ich leider nicht sagen, vllt. weiss da ja jemand besser Bescheid.

Der Bausatz trägt das Copyright von 1969, In meinen Augen handelt es sich bei diesem Bausatz bereits um eine Rarität, da er 2 Jahr älter ist, als ich selber. Glücklicherweise habe ich den Bausatz vor mehr als 1 Jahr doppelt bei ebay ersteigern können. Einmal als deutschen und einmal als amerikanischen Bausatz. Bei diesem waren schon viele Teile vom Gußast abgebrochen, während der Deutsche noch unversehrt ist. Damit war klar, welchen ich aus seinem Dasein im Karton erlösen wollte.

Die Verchromten teile habe ich mit Backofenspray entchromt. Alles ist nicht runtergegangen, aber das macht nix, die teile werden vor dem lackieren mit Revell Schwarz No. 7 eh noch mit feiner Stahlwolle behandelt und wenn möglich noch mehr geglättet. (Später wird dann mit Alclad2 verchromt, bzw. versuche ich einige Teile anstatt zu verchromen mit Metalizer Stahl Rostfrei zu behandeln) Wer schon Chromteile verarbeitet hat, weiss warum. Es gibt viele Gußgrate, teilweise hängen noch "Chromfetzen" an den Teilen und die Angüsse sind so stark, das ich sie mit der Proxxon Minikreissäge abtrenne,8o  anstatt das Skalpell unnötig zu quälen. Da hilft alles nix, das "Chrom" muss runter. X(



Man sieht dass die Speichen sehr stark sind, fast 1 mm. Im Maßstab 1/8 wären das 8 mm. Wer bitteschön hat das an seinem Motorrad? Niemand, also überlege ich, wie ich das Problem lösen kann, notfalls müssen die alten Speichen rausgeschnitten werden und irgendwie durch dünnen draht oder ähnliches ersetzt werden :rolleyes:  (und das sagt jemand, der so was noch nie gemacht hat.... )


Der Bausatz ist wie gesagt von 1969 und die Passgenauigkeit ebenfalls.


Hier wird sicher spachteln und ausbesser nötig sein... aber no risk, no fun... wird schon schiefgehen. Am Schluss erwartet einen ein imposantes Motorradmodell. Über die spätere Lackierung hab ich mir noch keine Gedanken gemacht.

viele grüsse
oZZy:winken:

p.s. der Lamborghini und das Stug IV stehen erstmal in der Warteposition.
youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I 
youtube.com/watch?v=rCg-wE1d2Q0

hankea

  • Gast
Harley Davidson Electra Glide (1/8 Revell)
« Antwort #1 am: 06. Oktober 2004, 12:56:53 »
zum thema einspeichen der räder solltest du mal jemanden fragen, der die rennwagen von casadio in 1/20 gebaut hat. im modell fan gabs mal nen bericht über ne 1/35 nsu mit drahtspeichen - ausgabe ist mir nicht bekannt.

cheers  

oZZy

  • -----°V°-----
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4862
  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
    • Modellboard
Harley Davidson Electra Glide (1/8 Revell)
« Antwort #2 am: 06. Oktober 2004, 13:06:23 »
Ich hab hier auch mal was gefunden, vllt. kann ich mich daran orientieren... wenns soweit ist.

http://kimshouse7015.com/How%20to_File/HowtoWheel_File/howtoWheel.html

eventuell könnte man auch über alternativen nachdenken:


aber das liegt noch in weiter ferne ;)

viele grüsse
oZZy
youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I 
youtube.com/watch?v=rCg-wE1d2Q0

Spritti Mattlack

  • MB Superstar
  • *******
  • Beiträge: 8871
Harley Davidson Electra Glide (1/8 Revell)
« Antwort #3 am: 06. Oktober 2004, 17:33:49 »
Hi Ozzy

Das Gußrad an sich sieht wirklich gut aus. An einer E-Glide hat das aber nichts zu suchen!


Grüße

Spritti :winken:
A man who is tired of Spitfires is tired of life

oZZy

  • -----°V°-----
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4862
  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
    • Modellboard
Harley Davidson Electra Glide (1/8 Revell)
« Antwort #4 am: 06. Oktober 2004, 17:50:40 »
nein nein nein.... es kommen schon speichen rein ;)

muss nur gucken.... 3 mm im original wären ja noch realistisch, oder? sind dann.... ähm... ein guter halber millimeter draht.... muss ja nich immer aufs zehntel stimmen...

 muss mal morgen in den Hobbyladen gucken, was die so da ham ;)

grüsse
oZZy
youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I 
youtube.com/watch?v=rCg-wE1d2Q0

Cool Hand

  • MB Meister
  • ***
  • Beiträge: 560
Harley Davidson Electra Glide (1/8 Revell)
« Antwort #5 am: 06. Oktober 2004, 18:25:10 »
Cool, auf den Baubericht bin ich mal gespannt. Hab noch 2 alte Academy-Police-Harleys. Deine ist aber wohl älter.

Dürfte ein Shovelhead-Motor sein, oder?

Zitat
Original von Spritti Mattlack
Das Gußrad an sich sieht wirklich gut aus. An einer E-Glide hat das aber nichts zu suchen!


Hey, an ner Harley ist alles erlaubt (was gefällt :)).

oZZy

  • -----°V°-----
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4862
  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
    • Modellboard
Harley Davidson Electra Glide (1/8 Revell)
« Antwort #6 am: 06. Oktober 2004, 19:04:51 »
Ist ne Shovelhead. Da der Bausatz von 1969 ist, dürfte das modell ungefähr 1967 - 1968 sein...
In der Bauanleitung wird jedenfalls von Harley Davidsons neuestem Modell gesprochen... :rolleyes:

grüsse
oZZy
youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I 
youtube.com/watch?v=rCg-wE1d2Q0

mm

  • Gast
Harley Davidson Electra Glide (1/8 Revell)
« Antwort #7 am: 06. Oktober 2004, 21:04:33 »
Warum gibt es grade von solchen Schätzchen kein Review? :evil: ;)

oZZy

  • -----°V°-----
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4862
  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
    • Modellboard
Harley Davidson Electra Glide (1/8 Revell)
« Antwort #8 am: 06. Oktober 2004, 21:08:50 »
Zitat
Original von manmouse
Warum gibt es grade von solchen Schätzchen kein Review? :evil: ;)


mh.... ja warum eigentlich?

:D

oZZy
youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I 
youtube.com/watch?v=rCg-wE1d2Q0

KlausH

  • -o---o-
  • Lebende MB Legende
  • ********
  • Beiträge: 14049
Harley Davidson Electra Glide (1/8 Revell)
« Antwort #9 am: 06. Oktober 2004, 21:24:08 »
Zitat
Original von oZZy
nein nein nein.... es kommen schon speichen rein ;)

muss nur gucken.... 3 mm im original wären ja noch realistisch, oder? sind dann.... ähm... ein guter halber millimeter draht.... muss ja nich immer aufs zehntel stimmen...

 muss mal morgen in den Hobbyladen gucken, was die so da ham ;)

grüsse
oZZy


Hi Ozzy,

erst mal finde ich es toll, daß du einen Baubericht zu diesem edlen Maschinchen schreibst! :P :1:

Zu den Speichen: Ich würde wegen der Stabilität 0,5mm Federstahldraht in Erwägung ziehen. Aber wie macht man so was? Für alle Speichen 0,6mm vorbohren, Speichen etwas länger abschneiden, einsetzen, Nabe zentrieren und dann festkleben? Oder wie?  Bin echt mal gespannt.

Schöne Grüße
Klaus

oZZy

  • -----°V°-----
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4862
  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
    • Modellboard
Harley Davidson Electra Glide (1/8 Revell)
« Antwort #10 am: 07. Oktober 2004, 00:32:44 »
also.. ich werds folgendermassen machen... zuerst war ich am verzweifeln wegen der anordnung der speichen.. ist aber eigentlich ganz simpel... die felge hat 40 speichen, aufgeteilt in 20 pro seite, dazu hab ich mir jetzt ne zeichnung angefertigt, die ich dann massstabsgerecht ausdrucken werde, wegen der position der bohrungen.



An der nabe werde ich den speichen einen kleinen knick verpassen, den ich dann in bohrungen einsetze, in der Felge werden die Felgen einfach eingeführt und dann rückseitig verklebt...

werde morgen mal gucken, ob ich 0,5er draht herbekomme, feder stahl klingt wirklich gut... aber vllt. tuts auch ein anderer...  ich weiss noch nicht, wie ich die speichennippel machen werde.. evtl. aus ner drahtummantelung...

viele grüsse
oZZy
youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I 
youtube.com/watch?v=rCg-wE1d2Q0

Josumo

  • Gast
Harley Davidson Electra Glide (1/8 Revell)
« Antwort #11 am: 02. Januar 2005, 22:22:58 »
Hallo oZZy,
ich habe keine Ahnung ob das mit Deiner Harley noch aktuelle ist (letzer Post ist schon etwas alt) aber ich hätte Dir vielleicht einen kleinen Tipp zu den Speichennippel.

Schau mal bei Ebay unter Pocher. Die alten Classic-Modelle von den Daimlern haben die hübschen kleinen Dinger dran. Meistens kann man so ein Tütchen für kleines Geld ersteigern. Hab ich genauso gemacht, da ich die neuen Felgen nicht unbearbeitet an meinen Pocher schraube.

Du kannst Dir die Nippel hier ja mal anschauen

http://www.modellboard.de/index.php?topic=10435&boardid=58&styleid=1

Gruss Jochen

juatafu

  • Gast
Harley Davidson Electra Glide (1/8 Revell)
« Antwort #12 am: 02. Januar 2005, 22:35:09 »
Hi oZZy!
Wußte doch das ich da mal was gelesen habe! Kann ja sein das dir das weiterhelfen kann!
http://forum.myphorum.de/read.php?f=1941&i=16732&t=16732
Rolli

oZZy

  • -----°V°-----
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 4862
  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
    • Modellboard
Harley Davidson Electra Glide (1/8 Revell)
« Antwort #13 am: 03. Januar 2005, 09:30:38 »
@ Josumo

Der Thread ist insofern doch wieder aktuell, da ich erstmal an der Harley weiterbau, weil es bei meiner Thunderbolt grad Probleme gibt mit der Cockpitscheibe...

Danke für den Tipp mit den Nippeln... das wusste ich gar nicht, dass es die gibt. Leider hab ich bei ebay nichts gefunden.... Ich weiss auch noch nicht, wie ich die Speichen genau anbringen werde, dazu hab ich mir die kompletten Teile der Räder noch nicht genau angesehen. Ich hoffe zumindest, dass die Speichenenden an der Nabe nicht zu sehen sein werden.

@ Juatafu

Das sieht gut aus mit dem selberwickeln... aber ist wohl für meine Harley weniger geeignet. Ich werds wohl so machen, die Speichen alle einzeln anzubringen

@ all:

Momentan bin ich dabei den Motor zusammenzubauen. Die Passgenauigkeit bekommt von mir 6 von 10 Punkten, es muss ne menge geschliffen und gespachtelt werden.. .aber bis jetzt sieht es doch recht gut aus und ich bin ganz zufrieden. Vor allem in dem Bereich, wo die Kühlrippen aufeinander stossten, ist zumindest die Flucht ganz passabel, mit feinem Schleifpapier kann man da wirklich noch ne menge rausholen, so dass fast kein übergang mehr zu sehen ist. Ich frage mich allerdings wie die Teile zu verkleben sind, wenn das ganze "Chrom" noch drauf geblieben wäre... das dürfte dann aber recht übel aussehen....

Bilder gibt es vllt. schon ende der woche.

viele grüsse
oZZy
youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I 
youtube.com/watch?v=rCg-wE1d2Q0

Dannebrog

  • lässt fünfe gerade sein
  • MB Großmeister
  • ******
  • Beiträge: 3027
  • Michael "Mike" B. K.
    • http://www.kellerseiten.de
Harley Davidson Electra Glide (1/8 Revell)
« Antwort #14 am: 03. Januar 2005, 10:00:14 »
Hi oZZy, als BMW R80GS Fahrer kann ich Harleys von Natur aus nicht leiden *ggg* :7: , aber jeder Baubericht eines Motorrads ist es wert beobachtet zu werden - vor allem da der Bausatz anscheinend aus meinem Geburtsjahr stammt... 8o

Bin mal gespannt wie Du Dich so mit den alten Teilen rumschlägst...

Also MEINE Aufmerksamkeit ist Dir sicher! :P
Mit besten Empfehlungen vom Mike!
www.kellerseiten.de

Ein kanadisches Sprichwort sagt: "don´t eat yellow snow!"